Hotel Miramonte_Wandern_Bad Gastein
Hotel Miramonte_Wandern_Bad Gastein
Hotel Miramonte_Ausflug_Landschaft_Bad Gastein
Hotel Miramonte_Ausflug_Landschaft_Bad Gastein
Hotel Miramonte_Wandern_Bad Gastein_Kuh
Hotel Miramonte_Wandern_Bad Gastein_Kuh
Hotel Miramonte_Wandern_Berge_Bad Gastein
Hotel Miramonte_Wandern_Berge_Bad Gastein
Hotel Miramonte_Wandern_Bergsee
Hotel Miramonte_Wandern_Bergsee
Hotel Mramonte_Wandern_Berge_Bad Gastein
Hotel Mramonte_Wandern_Berge_Bad Gastein

Wandern

Wander- und Trekking-Paradies Bad Gastein

Kristallklar ist sie, die Bergluft. So weit die Füße tragen. Kletterer, Schlenderer, Wanderer, Steher, Renner, Sitzer, Schwitzer, Bräuner – das Wander- und Trekking-Paradies Bad Gastein hat euch lieb!

Unser Angebot für Wanderer & Naturliebhaber

Mitten im Nationalpark Hohe Tauern erwarten Sie abwechslungsreiche Wander-Touren. Ausgangspunkt: Das Hotel Miramonte in Bad Gastein.

Sie wählen Ihren Schwierigkeitsgrad – wir zeigen Ihnen wo und bringen Sie zum Ausgangspunkt – der Rucksack wird gefüllt und mindestens 1x wöchentlich begleitet Sie unser Guide – Bergfrühstück, Rhythmus finden, Ernährung, Ausrüstung, Ortskenntnis, Verhalten am Berg erfahren, Tipps und Wanderkarten ...

_ Wanderungen starten direkt vom Hotel in Bad Gastein
_ Polar-Pulsmessuhren
_ Wanderstöcke
_ gefüllter Rucksack mit Energy-Jause
_ Wandershuttle
_ Wandern mit unserem Guide

WANDERTIPPS FÜR DAS GASTEINER TAL

Wandern zur Poserhöhe (1502 m)

Gehzeit: ca. 75 Minuten

Der Weg beginnt am Grünen Baum. Von dort führt ein Steig über die steilen Südhänge der Poserhöhe mit einem sehenswerten Ausblick auf den Talschluss des Kötschachtales, auf die Gletscher der Tischlergruppe, auf den Talschluss bei Böckstein und das Gasteiner Tal nach Norden. Oder man folgt kurz dem zum Café Gamskar führenden Weg, dann auf dem markierten Weg nach rechts durch den Wald und über die Almen auf die Poserhöhe – ein äußerst lohnendes Wanderziel mit guter Almjause und kleinem Kinderspielplatz!

Wandern nach Prossau (1271 m)

Gehzeit: Grüner Baum – Prossau Alpenhaus, ca. 75 Minuten

Gleich vor der Haustür links beginnt der Weg zum Grünen Baum (10–15 min). Von hier wandert man auf der Fahrstraße taleinwärts. Der „Malerwinkel“ mit seinem romantischen, alten Bauerngehöft vor der eindrucksvollen Szenerie der gletscherbedeckten Tischlergruppe bleibt links. Die Fahrstraße führt weiter am linken Achenufer an einer Gedenkstätte vorbei, die an die Lawinenkatastrophe im Jahre 1951 erinnert, schließlich nach Überquerung der Ache unter die hoch aufragenden Granitgneisfelsen der „Himmelwand“. Durch den Hochwald wird die talbeherrschende Pyramide des „Grauen Bocksteinkogels“ sichtbar. Etwa eine halbe Gehstunde nach dem „Grünen Baum“ zweigt nach rechts der Weg zum Reedsee ab. Wir aber folgen der Fahrstraße weiter bis zum Alpenhaus Prossau. Beim Alpenhaus empfiehlt es sich sehr, noch eine halbe Stunde weiter bis zum Talschluss des Kötschachtales zu gehen – ein Felskessel, in den die Gletscher des Tischlerkars zahlreiche Wasserfälle entsenden.

 


... Kristallklar ist sie, die Bergluft. So weit die Füße tragen. Kletterer, Schlenderer, Wanderer, Steher, Renner, Sitzer, Schwitzer, Bräuner – das Wander- und Trekking-Paradies Bad Gastein hat euch lieb! ...

Hotel Miramonte_wandern_Gäste_Kuh_Landschaft_Bad Gastein
Hotel Miramonte_wandern_Gäste_Kuh_Landschaft_Bad Gastein
Reservierung